symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide-Unterstuetzer_innen-Goosen

    "Ich bin gleich anders, genau wie du. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - auch für Schwestern und alle dazwischen!
    Das Andere macht das Gleiche reich. Du sollst nicht nur sein dürfen wie du bist, sondern auch wie du sein willst.
    Deshalb unterstütze ich Andere und Gleiche.
    Immer? Immer!"

    Frank Goosen
    Schriftsteller,
    stellv. Vorstandsvorsitzender des VfL Bochum

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Muentefering

    "In meinen Büchern soll es nur so von Lesben, Schwulen, Anderen und Gleichen wimmeln – und das soll niemanden 'jucken', weil die Geschichten spannend sind und weil es so vollkommen 'normal' ist! Das wünsche ich mir! Deswegen unterstütze ich Euch!"

    Mirjam Müntefering
    Schriftstellerin

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Herbst

    "'Viel hilft viel' sagt man immer. Nirgends stimmt dieser Satz so gut, wie bei der Unterschiedlichkeit von Menschen. Schrill, bunt und widersprüchlich statt uniform, austauschbar und langweilig. Das ist für mich NRW mit seinen Menschen. Nur eines ist gleich: Der Respekt vor allen!"

    Christoph Maria Herbst
    Schauspieler

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Millowitsch

    "Ich unterstütze 'anders und gleich - Nur Respekt Wirkt', weil ich mir wünschen würde, in einer Gesellschaft zu leben, in der tatsächlich jeder so sein kann und darf, wie er ist. Leider ist das noch lange nicht so, weshalb wir uns immer wieder für die Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt einsetzen sollten. Ich finde, wir sind auf einem guten Weg, aber gibt auch noch viel zu tun!"

    Mariele Millowitsch
    Schauspielerin

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Suessmuth

    "Seit vielen Jahren engagiere ich mich für eine Gesellschaft in der Toleranz und Empathie gelebt werden. Toleranz füreinander beginnt dort, wo wir Anderssein als Chance erkennen und akzeptieren. Dies gilt für jeden einzelnen Bereich unserer Gesellschaft, sowohl in geschlechtlicher als auch sexueller Hinsicht. Wir sind längst keine homogene Gesellschaft mehr, sondern eine vielfältige. Von Anfang an müssen wir lernen, das Anderssein, auf Grundlage der in unser Verfassung verankerten Wertehaltung, zu respektieren. Das fällt uns oft schwer, es muss daher gelernt und angeeignet werden, nur so kann ein Für- und Miteinander gelebt werden. Das gilt nicht nur für Nordrhein-Westfalen und Deutschland, sondern für Europa und die Welt."

    Prof. Dr. Rita Süssmuth
    Bundestagspräsidentin a.D.

  • Slide-Unterstuetzer_innen-DONOTS

    "Wenn Menschen offen mit ihrer Sexualität umgehen, wird in unserer Gesellschaft - besonders in Bezug auf gleichgeschlechtliche Liebe - immer gerne von Mut geredet. Das ist eigentlich ähnlich traurig wie das Wort 'Outing' an sich. Es sollte absolute Selbstverständlichkeit und Normalität sein, so leben zu dürfen, wie man fühlt. Gleichheit und Freiheit fangen genau hier an und müssen Grundrechte eines jeden Menschen sein. Es ist gut zu wissen, dass es die Kampagne 'anders und gleich' gibt, die sich für Akzeptanz und eben jene Gleichstellung einsetzt!"

    DONOTS
    Alternative-Rock-Band

  • Slide-Unterstuetzer_innen-MANNI

    "Ich unterscheide Menschen nicht nach ihrer sexuellen Orientierung, sondern nach ihrem Charakter. Und deshalb habe ich eine Menge dagegen, Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle für schlecht oder minderwertig zu halten, nur weil sie anders lieben und sexuell handeln als ich. In meinem Fachgebiet gilt diese Forderung besonders für lesbische Fußballerinnen und schwule Fußballer. Eine Gesellschaft, in der das keine Selbstverständlichkeit ist, muss ihre Reifeprüfung erst noch ablegen. Darum zögere ich keine Sekunde, die Kampagne 'anders und gleich - Nur Respekt Wirkt' zu unterstützen."

    Manni Breuckmann
    Sportjournalist und Hörfunkmoderator

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Knacki-Deuser

    "Ich glaube, dass wir weltweit gesehen in keinem schlechten Land leben. Aber heißt das, dass wir uns jetzt zurücklehnen dürfen? Ganz im Gegenteil, denn überall nehmen Unverständnis und Gewalt gegen vermeintlich anders lebende und liebende Menschen wieder zu. Gerade in diesen Zeiten müssen wir in Deutschland Farbe bekennen. Respekt ist die Grundlage. Aber BITTE: Nicht nur reden - lebt den Respekt!"

    Knacki Deuser
    Kabarettist, Moderator und Produzent

  • Slide_Unterstuetzer_innen_Udo-Lindenberg

    "Lass die Toleranzen tanzen -
    in der Bunten Republik Deutschland!
    Wir mochten uns sehr - immer mehr.
    Und dann sagte ich: Ey, irgendwie lieb ich dich sehr!
    Plötzlich denk' ich: Moment mal -
    und da wurd' mir erst wieder klar,
    dass du ein Junge warst... NA UND?"

    Udo Lindenberg
    Rocklegende
    wirbt seit 1978 u.a. mit dem Song "Na und?!"
    für Respekt gegenüber Andersliebenden

  • Slide-Unterstuetzer-Buschbaum

    "Wir alle haben unterschiedliche Nasen, Augen, Haare, leben, lieben und handeln anders. Demnach müssten wir uns alle gegenseitig diskriminieren. Wäre das nicht unglaublich anstrengend und kräfteraubend? Lasst uns gemeinsam mit den effektivsten Möglichkeiten für eine positive Veränderung begegnen, die das Universum uns schenkte: Lasst uns Liebe, Respekt, Wertschätzung, Vertrauen leben. Auf dass wir wundervolle 'anders und gleich'-Begegnungen erleben, die nachhaltig bewegen!"

    Balian Buschbaum
    Autor, Business- und Lifecoach & Reiseorganisator

Kampagne und Du!

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

Flucht

refugees-lag

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

10.06.2014 Das Jugendnetzwerk Lambda unterstützt die Kampagne "anders und gleich - Nur Respekt Wirkt"

Das Jugendnetzwerk Lambda verbindet seit fast 25 Jahren junge Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans* und Queers, LSBTQ-Jugendgruppen, Organisationen und Menschen aller Art in ganz Deutschland und darüber hinaus. Nun folgte Lambda dem Aufruf der Kampagne "anders und gleich" und ist von nun an ihre Unterstützerin.

Lambda tritt für eine chancengleiche und diskriminierungsfreie Gesellschaft ein.

2014-06-10 Jugendnetzwerk-Lambda untersttzt aug 260Eine solche Gesellschaft soll allen Jugendlichen – unabhängig ihrer sexuellen oder ihrer geschlechtlichen Identität – ein Gleichmaß an Möglichkeiten, Aufmerksamkeit und Zukunft ermöglichen. Daher bietet das Jugendnetzwerk Lambda einen Schutzraum für Jugendliche, in dem sie sich ohne Angst vor Diskriminierung bewegen und entfalten können. Lambda ist anerkannt als freier Träger der Jugendhilfe und wird regelmäßig aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes gefördert. Beispiele aus den Arbeitsbereichen von Lambda:

 

Beratung
Unser Peer-to-Peer-Beratungsprojekt IN+OUT verfolgt ein innovatives Konzept: Rat suchende Jugendliche werden hier bundesweit von Gleichaltrigen - überwiegend per E-Mail - bei Fragen und Problemen rund ums Comingout beraten. Die Berater_innen der Teams Berlin und Nord werden speziell für diese Tätigkeit aus- und weitergebildet. Begleitet wird das Beratungsprojekt durch eine Diplom-Psychologin, die die Qualifizierung und Supervision der Beratungsteams sichert.

Aufklärung
"Nur Bildung schafft Chancengleichheit, nur Aufklärung schafft Akzeptanz." Unter diesem Motto leistet Lambda durch Veröffentlichungen, Pressearbeit und Schulungen aktive Aufklärungsarbeit über schwule, lesbische, bisexuelle und transidente Lebensweisen. So schulten wir z.B. im Rahmen unseres ASA-Trainingsprojektes (finanziert durch einen Innovationsfonds des BMFSFJ) rund 800 Auszubildende und eine Multiplikator_innengruppe der Deutschen Post DHL.

Vernetzung und Politische Interessenvertretung
"Nur gut vernetzt kann man viel bewegen." Innerverbandlich vernetzt Lambda seine sechs Landesverbände Bayern, Berlin-Brandenburg, Baden-Württemberg, Mitte-West, Nord und Sachsen-Anhalt sowie die Jugendgruppen und Einzelmitglieder. Außerverbandlich ist Lambda dem Deutschen Bundesjugendring angeschlossen, in Stiftungen, bei politischen Parteien und Akteur_innen der freien Wirtschaft aktiv - immer mit dem Ziel, die Sichtweisen und Bedürfnisse von LSBT-Jugendlichen zu vermitteln und ein breites Bündnis für sie zu schaffen. Die Vernetzung von Lambda geschieht auch auf internationaler Ebene: Es kooperiert eng mit befreundeten Organisationen aus vielen Ländern, führt Jugendbegegnungen durch und nimmt an Fachtagungen teil.

Freizeit
"LSBTQ-Jugendliche bringen oft Diskriminierungserfahrungen mit, fühlen sich mit ihren Problemen allein gelassen und/oder können im Alltag ihre Identität oder Orientierung nicht ausleben", sagt Diana Ochs, Bundesgeschäftsführerin von Lambda. Deshalb bietet das Netzwerk Freizeiten für diese Jugendlichen an, schafft einen Schutzraum auf Zeit, in dem Erfahrungen und Perspektiven ausgetauscht werden und Jugendliche einfach sie selbst sein können. "Für uns ist es selbstverständlich, auch Jugendlichen mit Handicap die Teilnahme zu ermöglichen", heißt es weiter. Diesen Schutzraum verknüpft Lambda bei der Auswahl der Reiseziele mit einer Perspektivenerweiterung durch den Jugendbegegnungscharakter. Ein Highlight ist das jährlich stattfindende Internationale Sommercamp mit europäischen Partnerorganisationen.

Kontaktdaten
Jugendnetzwerk Lambda e.V.
Windthorststr. 43 a
99096 Erfurt
Tel: 0361-644 87 54
www.lambda-online.de

Ansprechpartnerin
Diana Ochs - Bundesgeschäftsführerin
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: 0177-743 78 71

 

 

Kampagne und Du!

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

Flucht

refugees-lag

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium