symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide - IDAHOT 2017 01
  • Slide - IDAHOT 2017 02
  • Slide - IDAHOT 2017 03

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

19.05.2017 Befragung von lsbtiq* Jugendlichen zu Freizeit und Sport

Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) führt eine Online-Befragung und lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren (lsbtiq*) Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 14 bis 27 Jahren durch. Im Fokus steht hierbei die Frage, wie sie ihre Freizeit verbringen und in welchen der verschiedenen Freizeitbereiche sie positive Erfahrungen der Inklusion und negative Erfahrungen in Form vom Exklusion und Diskriminierung erleben.

Ziel der Studie ist es, Rückschlüsse auf Gestaltungsanforderungen für Freizeit- und Sportangebote für Jugendliche zu erhalten, die deutlich machen, wie entsprechende Angebot ausgestattet sein müssen, damit sie von lsbtiq* Jugendlichen und jungen Erwachsenen genutzt werden (können). "Bisher haben sich schon über 2000 junge Menschen beteiligt aber wir sind überzeugt, da geht noch mehr", schreiben Claudia Krell und Kerstin Oldemeier, die die Befragung durchführen. Der Fragebogen ist noch gut drei Wochen online.

Hier der Link zur Online-Befragung: www.dji.de/umfrage_queere_freizeit

Queere Freizeit - Online-BefragungHintergrund
Lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, inter* oder queer (lsbtiq*) zu sein, ist in unserer Gesellschaft noch immer nicht selbstverständlich. Junge Menschen müssen ihre Empfindungen erklären, wenn sich ihre sexuelle Orientierung nicht (nur) auf das andere Geschlecht richtet oder wenn ihre geschlechtliche Zugehörigkeit nicht mit dem ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht übereinstimmt. Für inter* und queere Jugendliche und junge Erwachsene, die ihre geschlechtliche Zugehörigkeit oder sexuelle Orientierung nicht entsprechend einer binären Kategorie erleben, gilt dies nochmals verstärkt. Neben altersgemäßen Anforderungen des Erwachsenwerdens besteht für junge lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queere Menschen damit die zusätzliche Anforderung, sich in einer nach wie vor heteronormativen Umwelt zu verorten.

Deutsches Jugendinstitut e.V.
Das Deutsche Jugendinstitut e.V. (DJI) ist eines der größten sozial- wissenschaftlichen Institute für Forschung und Entwicklung in Deutschland in den Themenbereichen Kindheit, Jugend, Familie und den darauf bezogenen Politik- und Praxisfeldern. Als außeruniversitäres Institut an der Schnittstelle zwischen unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, föderalen Ebenen, Akteursgruppen, Politikbereichen und Fachpraxen bietet das DJI anwendungsorientierte Erkenntnisse aus der empirischen Forschung, zeitnahe Beratung der Politik sowie wissenschaftliche Begleitung und Anregung der Fachpraxis. Zugleich fungiert das DJI als Vermittlungsinstanz zwischen Wissenschaft, Politik und Fachpraxis.

Das Projekt "Queere Freizeit"
Anknüpfend an die Ergebnisse der sehr erfolgreichen Studie "Coming-out – und dann...?!", an der sich weit über 5000 lsbt*q Jugendliche und junge Erwachsene beteiligt haben (www.dji.de/coming_out), wird zwischen 01.09.2016 und 31.03.2018 ein Projekt durchgeführt, das sich mit Inklusions- und Exklusionserfahrungen von LSBTIQ* in Freizeit und Sport befasst und von der Stiftung Deutsche Jugendmarke finanziert wird.

Untersuchungsdesign
Mittels zweier methodischer Zugänge sollen differenzierte Daten über die Freizeitaktivitäten von lsbtiq* Jugendlichen und jungen Erwachsenen gesammelt werden. Im Rahmen einer bundesweiten quantitativen Onlinebefragung werden lsbtiq* Jugendliche und junge Erwachsene zu ihrem Freizeitverhalten sowie in verschiedenen Kontexten gemachten Inklusions- wie Exklusionserfahrungen befragt. Qualitative Interviews ermöglichen einen Blick auf lsbtiq* Jugendliche und junge Erwachsene als Handelnde, die ihre Freizeit gestalten und mit individuellen Strategien auf unterschiedliche positive wie negative Erlebnisse reagieren. Die Datenerhebungen finden im Jahr 2017 statt, die Ergebnisse werden im Frühling 2018 vorliegen und in Form einer Broschüre auf der Projekthomepage zum Download bereitstehen.

Alle Informationen zur Online-Befragung als PDF-Download.

Datenschutzerklärung des Deutschen Jugendinstituts als PDF-Download.

Flyer des Deutschen Jugendinstituts als PDF-Download.

Kontakt
Dr. Claudia Krell
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 089 - 62 306 310

Kerstin Oldemeier
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 089 - 62 306 230

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium